Frauke Rippin


Frauke Rippin, geb. 1983 im beschaulichen Thüringer ländlichen Raum, studierte Urbanistik – Stadt- und Regionalplanung an der Bauhaus-Universität Weimar und an der HCU Hamburg. Ihren wissenschaftlichen Forschungsschwerpunkt im Masterstudium Urbanistik wählte sie in den Bereichen ländliche Entwicklung und Kultur- und Kreativwirtschaft. Beruflich ist sie derzeit im Verein Kreatives Leipzig und im Büro für urbane Zwischenwelten in Leipzig tätig. Ihre persönlichen Erfahrungen mit dem ländlichen Raum sammelte sie nicht nur durch ihre Lebenszeit dort, sondern auch durch verschiedene kleine Musikfestivals und den Aufbau eines Jugendclubs jenseits der großen Städte.

Es tönet das Hinterland – Clubs auf dem Lande