Inéz Schaefer


Inéz ist in Saarbrücken geboren und aufgewachsen. Sie ist halb deutsch, halb schweizerisch und hat jüdische und niederländische Wurzeln. Nach einem kurzen Aufenthalt in Köln, studiert sie Jazzgesang an der Musikhochschule in Dresden. 2016 gründet Inéz mit dem Schlagzeuger Demian Kappenstein die Band ÄTNA. Sie produzieren zwei EPs und geben Konzerte in Amsterdam, Brüssel, Venedig, London, Tallin, Ljubljana, Helsinki, Moskau, St. Petersburg und
Istanbul sowie auf namhaften Festivals wie Montreux Jazz Festival, Elbjazz Hamburg, JazzOpen Stuttgart, Reeperbahnfestival, Eurosonic und der Fusion. 2019 werden ÄTNA für die VUT Indie Awards nominiert. Im Februar 2020 erscheint ihr Debütalbum gefolgt von einer ausgedehnten Europatour und einer Medienpartnerschaft mit Deutschlandfunk und Arte. Gemeinsam mit GRANOLA-Studios Berlin veranstalten sie das weltweit erste virtuelle 3D Live-Konzert mit mehr als einem Musiker gleichzeitig in der virtuellen Welt YABAL. Darüber hinaus gewinnt ÄTNA in diesem Jahr als erste deutsche Band den internationalen Musikpreis ANCHOR AWARD. Im selben Jahr kuratiert Inéz gemeinsam mit Sebastian Studnitzky und Julien Quentin das erste RESONANZEN-Festival in Saarbrücken.

Seit 2015 arbeitet Inéz Schaefer als Dozentin für Gesang an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber in Dresden. Neben ihrem Hauptprojekt „ÄTNA“ kollaboriert sie mit der NDR Bigband, Martin Kohlstedt, Dendemann, Marteria, Casper, The Krauts, Seeed, Mine, Meute, Alli Neumann, Farhot, den Grandbrothers, Sirius Mo, Solomun und
komponiert Filmmusik u.a. für den Kinoilm „Wanda“.

Websitewww.clubkulturerfahrung-online24.de – Streamland