Sonja Heckmann


Sonja Heckmann ist Ende der 90er neben ihrem Studium der Politikwissenschaft in Wien in die lokale elektronische Musikszene eingetaucht und hat sich in den 2000ern unter dem Namen ReSista als Drum&Bass-DJ einen Namen gemacht. In den letzten Jahren hat sie sich vorwiegend den Genres Breaks und Breakbeat Hardcore (Oldschool Rave) zugewandt.

Im Mai 2018 veröffentlichte sie anlässlich des Red Bull Music Festivals in Wien unter dem Titel „Liebe Musikszene. Eine Moralpredigt.“ einen offenen Brief, in welchem sie die Rechts-Verortung von Red Bull thematisierte und die Zusammenarbeit weiter Teile der Musikszene mit der Marke kritisierte. Die damit ausgelöste Diskussion hatte zuletzt in Deutschland und der Schweiz zu ersten Konsequenzen seitens mehrerer Artists, Clubs und Festivals geführt.

WebsiteCultural policy and repression – a European comparison