Referenten

Alexander Nym
Alexander Nym (Jahrgang 1974) ist Kultur- und Medienwissenschaftler mit Schwerpunkt auf Jugend- und Subkulturen sowie Propaganda und deren Inszenierungsstrategien. Tätig als Herausgeber & Autor, Veranstalter, Moderator & Museumspädagoge (überwiegend am Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände in Nürnberg), Schauspieler/Sprecher und Rezitator.
Seit 1990 kulturell auf zahlreichen Ebenen aktiv mit Ausstellungen, Kabarett, Theater, Musik, Performances und Lesungen eigener und fremder Texte. Gern gesehener Interviewpartner, Gastautor oder Sprecher bei Radio-, TV-, Film-, Musik-, Hörspiel- und Hörbuchproduktionen, wie auch als Referent und Moderator von Kulturveranstaltungen. Der opulente, 2010 von ihm herausgegebene Sammelband Schillerndes Dunkel gilt als Standardwerk zur sog. „Schwarzen Szene“ (i.e. die mit dem Begriff „Gothic“ zusammengefasste Subkultur). Wissenschaftliche Bei- und Vorträge im In- und Ausland, zahlreiche Publikationen zu (pop)kulturellen und kunstgeschichtlichen Themen.

Alexey Murashov
Alexey Murashov - musical promoter, musician.
Director of international live band festival Revolution and Revolution Open Air.
Manager of showcase festival Colisium Music Week 2016 (Spb).
Regional manager of Emergenza Festival 2011-2013 (SPb)
Art manager of Groggy Fest 2007 (Latvia).

Aline Fiedler
Aline Fiedler ist seit 2009 Landtagsabgeordnete. Sie ist Sprecherin der CDU-Fraktion für Wissenschaft und Hochschule, Kultur und Medien. Weiterhin ist sie Vizepräsidentin des Sächsischen Musikrates und Mitglied des Sächsischen Kultursenats.

Alona Dmukhovska
Alona Dmukhovska - program director of one of the biggest music and street-art festival in Ukraine - RespublicaFest. Music coordinator of festival of contemporary art GogolFEST (2012-2015), organisator and lector of educational events on topics of festival and music management (Music day in UA, Kiev Music Summit, etc.)

Andreas Nowak
Andreas Nowak MdL, geboren 1975, mit 15 erster Radiobeitrag für Sachsenradio (später mdr 1 Radio Sachsen), nach Abi und Bundeswehr vom Volontär zum Chef vom Dienst bei Energy Sachsen, 1999 Wechsel der Schreibtischseite als PR-Chef im Team von Ministerpräsident Kurt Biedenkopf zur Landtagswahl, danach freier Journalist und Berater. Studium Kultur & Management an der FH Zittau/Görlitz, der TU Dresden und dem Institut für kulturelle Infrastruktur Görlitz-Klingewalde, seit dieser Zeit Mitglied der Künstlergruppe Alfred Nobel. 2014 direkt gewählter Abgeordneter des Sächsischen Landtages für den Wahlkreis 29 Leipzig 3. Mitarbeit in den Arbeitskreisen für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr; Umwelt, Landwirtschaft und ländlicher Raum und im NSU-Untersuchungsausschuss. Verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion. Ehrenamtlich Vorstandsvorsitzender der Stiftung Mitteldeutsche Kinderkrebsforschung. Hobbies: Kochen, Jazz/Funk/Soul/Oper, zeitgenössische Kunst, britische Präzisionssportarten, Skat, alle Arten von Verkehrsmitteln sowie die Welt und die liebliche sächsische Heimat bereisen.

Andrej Steinmark
Seit 2003 sammelt Andrej Erfahrungen in kulturellen Austauschprojekten zwischen Russland und Deutschland und organisierte Tourneen junger Bands in beiden Ländern. Von 2008 bis 2013 war er der führende Organisator des „Emergenza Live Band Festival“ in Russland, der Ukraine und Weissrussland. Im Jahr 2014 war er der Mitbegründer des „Revolution Live“ Festivals (Russland Finnland, Deutschland, Weissrussland). Derzeit koordiniert er die „BMECTE:GEMEINSAM International Campagn“ von Kultur Aktiv e.V. Ein weiteres aktuelles Projekt ist die „MUSBUS Tour“, eine Rock Tournee von Indie-Bands aus ganz Europa. Er ist ständig auf der Suche nach aufgeschlossenen und engagierten Bands und Partnern.

Anika Jankowski
Anika Jankowski ist studierte Kulturmanagerin (BA) und Musikmanagerin (MA). Seit 2011 leitet Jankowski die Scheune Akademie, einen Dresdner Weiterbildungsanbieter für Musiker und Musikmanager des scheune e.V. Dort kümmert Sie sich um die Organisation der Kurs-Angebote, und die Vernetzung der sächsischen Musikszene und um die Beförderung der lokalen Popmusik. Sie unterrichtet selbst als Dozentin. Außerdem ist Anika Jankowski seit 2013 stolze Besitzerin des Musikverlages „Oh, my music! publisher“. Seit über zehn Jahren ist sie als Veranstalterin tätig (u.a. Dresdner Thanks Jimi Festivals, music:match Konferenz & Festival und Deutsch-Kanadisches Songcamp). Seit September 2016 ist sie Aufsichtsrätin der Musik des Branchenverbandes "Wir gestalten Dresden".

Borek Jiřík
Er wurde am 5. Oktober 1980 in Prag geboren. Seinen Hochschulabschluss erlangte er am „Mensa gymnázium“, welches von der „Mensa Association CZ“ betrieben wird. Im gleichen Jahr schrieb er sich an der Fakultät für Soziologie an der „Karls Universität“ in Prag ein. Zwischen 2003 und 2007 nahm er regelmäßig an internationalen Konzerten in Klubs und Kleinkunstbühnen in Prag und der gesamten Tschechischen Republik teil und wurde zu internationalen Festivals und Produktionen eingeladen. Im Jahr 2008 gründete er in Prag die „Charm Music Gesellschaft“ und begann regelmäßig Konzerte mit Stars wie Bob Dylan, Tom Waits u. a. zu veranstalten. Seit 2011 organisiert er mit seinem neuen Unternehmen „Punx Not Dead“ Konzerte in Klubs, sowie kleinen und großen Bühnen, auf denen z. B. BB King, Whitesnake und Offspring auftraten. Von 2011 bis heute ist er hauptsächlich in der internationalen „Event Safety“ Szene tätig und organisiert Workshops zu diesem Thema in der Tschechischen Republik in enger Zusammenarbeit mit Universitäten und dem Innenministerium, sowie verschiedenen non-profit-Organisationen.

Bruno Kramm
Bruno Kramm, geboren 1967 in München arbeitet als Musiker, Produzent und Labelbetreiber, fungiert bei der Piratenpartei Deutschland als Beauftragter für das Urheberrecht und war bis Ende 2017 Landesvorsitzender der Piraten Berlin.
Seit 1989 betreibt Bruno Kramm das Independentlabel Danse Macabre. Auf dem Kultlabel der Gothicszene erschienen weit über 250 Veröffentlichungen. Als Studioproduzent und Musiker hat er mit seiner Band "Das Ich" die USA, Südamerika, Russland und Asien auf zahllosen Tourneen besucht. Als Kolumnist hat er für die Onlineausgabe der FAZ zweiwöchentliche Creative Commons Netzmusikcharts veröffentlicht. Ebenso hat er Beiträge zum Urheberrecht für die Printausgaben der FAZ und der TAZ verfasst.
Bruno Kramm ist Gast auf zahllosen Podien zum Urheberrecht, wie dem "Netzwerk Recherche Panel" in Hamburg, dem "Reeperbahn Podium im Rahmen der Echo Verleihung", der deutschen Filmakademie, dem Deutschen Journalistentag, den Medientagen München, der Wikimedia Foundation, sowie TV Auftritte in der Sat1 Show "1 gegen 1", der 3Sat "Kulturzeit", auf ZDF Login, im ARD Morgenmagazin.
Er klagte erfolgreich gegen die Verlegerbeteiligung innerhalb der GEMA.

Christian Rost
Christian Rost ist gelernter Kaufman und Diplom-Geograph mit dem Schwerpunkt Wirtschaftsgeographie. Schon 1997 gründete er sein erstes Unternehmen. Im Jahr 2009 arbeitete er darüber hinaus als freiberuflicher Projektmanager für verschiedene ESF (Europäischer Sozialfonds) und EFRE (Europäischer Fonds für regionale Entwicklung) Projekten in Weimar, Leipzig und anderen Orten Deutschlands.
Von 2010 bis 2013 war Christian Rost Mitarbeiter des Kompetenzzentrums Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes. Zuletzt als Leiter des Projektes, welches im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie die Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung unterstützt.
2014 gründete er das „Büro für urbane Zwischenwelten“ und abreitet seither mit seinem Team als selbständiger Stadt- und Regionalentwickler an den Standorten Berlin und Leipzig.
Zudem ist Christian Rost Vorstandsmitglied des Vereins Kreatives Leipzig und engagiert sich seit 2013 ehrenamtlich für die Verbesserung der Arbeitsbedingungen Kultur- und Kreativschaffender.

David Gaydecka
David Gaydecka *1976, Prague, music producer
Organizing music events - second edition of Prague Metronome Festival and 14th edition of United Islands of Prague, David is also the chairman of association Prague Incredible 4, which is aiming to promote Prague and Czech Republic through cultural events and was founded by organizers of significant Prague events. He also runs agency Joe's Garage, which is representing Czech and international artists. In the past David worked on president campaign of Karel Schwarzenberg. With a few friends, he founded non-profit organization Opona, which between the year 2009 and 2014 reminded the totalitarian past and was organizing celebrations of the anniversary of return to freedom and democratic society.

Frank Schöne
Geboren 1976, Abi 95, danach Zivi und Maschinenbaustudium an der TU Dresden mit Diplom beendet, und selbiges als Lebenserfahrung angehakt +++ 15 Jahre lang Booker und Mädchen für alles im Eastclub Bischofswerda – die harte Schule nach der “try and error” Strategie, die ein unfassbar ergiebiger Quell an Erfahrungen wurde +++ nebenbei jeden Job angenommen, der dem Brot zu ein wenig Buttergeschmack oder gar hin und wieder einem Scheibchen Wurst verhalf, und dadurch nicht dümmer geworden +++ temporär Mitherausgeber von Magazinen wie Sunnyside oder Down.Under +++ Veranstalter der Morbiden Festspiele, eines alljährlichen Underground Metal Festivals +++ mehrere Jahre freier Konzertveranstalter mit u.a. Shows in der Chemiefabrik, AZ Conni oder Groovestation für Bands wie HIGH ON FIRE, LOCUST, EYEHATEGOD, WEEDEATER, TOXIC HOLOCAUST, BRUTAL TRUTH u.v.a.m. +++ seit 2014 Booker und Programmverantwortlicher der Scheune.

Frauke Rippin
Frauke Rippin, geb. 1983 im beschaulichen Thüringer ländlichen Raum, studierte Urbanistik – Stadt- und Regionalplanung an der Bauhaus-Universität Weimar und an der HCU Hamburg. Ihren wissenschaftlichen Forschungsschwerpunkt im Masterstudium Urbanistik wählte sie in den Bereichen ländliche Entwicklung und Kultur- und Kreativwirtschaft. Beruflich ist sie derzeit im Verein Kreatives Leipzig und im Büro für urbane Zwischenwelten in Leipzig tätig. Ihre persönlichen Erfahrungen mit dem ländlichen Raum sammelte sie nicht nur durch ihre Lebenszeit dort, sondern auch durch verschiedene kleine Musikfestivals und den Aufbau eines Jugendclubs jenseits der großen Städte.

Holger Wendland
Herausgeber, Projektkünstler, Publizist, Filmemacher. Holger Wendland arbeitet für Kultur Aktiv e.V. als Kulturmanager vorrangig in Kunstprojekten und ist Herausgeber des vereinseigenen Magazins „partisanen“ . Er betreibt das Label Edition Raute beim Verlag Buchlabor und realisierte erfolgreich seit über 20 Jahren zahlreiche thematische und internationale Kunstprojekte mit Schwerpunkt Kaukasus und Osteuropa als Künstler und Kurator. Filmproduktionen (Dokfilm, Experimentalfilm, bizarre Talkshows, zwei Oelsnitzer Heimatkrimis) und die Teilnahme an namhaften Festivals runden sein Profil ab.

Jan Keilhauer
Jan Keilhauer (geb. 1980) studierte Kommunikations- und Medienwissenschaft sowie Kulturwissenschaft in Leipzig. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Kulturpolitik und -management, Medienforschung zu Social Media & Jugendkultur sowie Medienbildung. Er ist parlamentarischer Berater der Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag für die Bereiche Kultur-, Medien- und Netzpolitik und organisiert hier u.a. Initiativen zur Musikbranche sowie branchenübergreifend zur Kultur- und Kreativwirtschaft in Sachsen.

Julia von Wild
Julia von Wild ist als freie Kulturmanagerin mit dem Fokus auf Popularmusik und Performing Arts in Bremen tätig. Sie betreibt gemeinsam mit ihrer Kollegin die Agentur zweifellos.net – Büro für kulturelle Dienstleistung und ist damit bundesweit als künstlerische Leitung und Produktionsleitung für verschiedene Festivals tätig.
2009 hat sie das Stage Europe Network, ein europäisches Netzwerk zur Förderung von Nachwuchsbands in Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, Polen, Estland, Norwegen und Island gegründet und seitdem internationale Austauschprojekte mit über 80 Newcomerbands (darunter Vök, The Death Letters, Of Monsters and Men u.a.) realisiert.
Bis 2016 war Julia Projektleitung des Musikszene Bremen e.V. mit Schwerpunkt auf Beratung, Förderung und Vermittlung von Musikern und Bands, sowie Netzwerkarbeit und Förderung der Popularmusik in Bremen.
Julia ist Gründungsmitglied der LiveKomm und seit 2016 im erweiterten Vorstand tätig, außerdem ist sie Jurymitglied für den Spielstättenprogrammpreis APPLAUS.
2013 war sie Gründungsmitglied des Clubverstärker Bremen e.V. und ist im Vorstand tätig. Nach einer Konzertverbots-Welle 2015 und vermehrten Auseinandersetzungen zwischen Anwohnern, Ämtern und Bremer Clubs hat sie mit dem Clubverstärker die Kampagne #bremenlebt zur Erhaltung und Förderung der LiveMusikKultur in den Clubs und Spielstätten in Bremen ins Leben gerufen, die bundesweite Aufmerksamkeit und Unterstützung erhalten hat.

Kirsten Grebasch
Kirsten Grebasch ist seit 2013 Projektmanagerin bei Music Pool Berlin, ein vom Musicboard Berlin und dem Europäischen Sozialfonds geförderten Projekt, das die musikwirtschaftliche Expertise in Berlin für interessierte Musikschaffende in Beratungsgesprächen und Workshops verfügbar macht. Kirsten ist außerdem Mitglied des all2gethernow e.V., Plattform für neue Strategien in Musikkultur und Musikwirtschaft.

Kristin Amparo
Kristin Amparo, geb. am 1. Dezember 1983, ist eine kolumbianisch-schwedische Sängerin. Sie besuchte die Fredrik's Music School in Stockholm. Erfolgreich nahm sie an verschiedenen internationalen Musikwettbewerben teil. Zum Beispiel X Factor 2012, Halbfinale Melodifestivalen. 2017 tourt sie erneut mit ihrer Band Combo de la Musica in ganz Europa.

Login Kociski
Promoter, Fussballspieler, A&R Manager, Vater, Event- und Partymanager, Bambustrinker, Label Manager, Bookingmanager, Verleger, Fan des Basketballteams „Metalski Zavod Tito“. Er ist seit 20 Jahren in der Musikindustrie tätig. Er baute das Plattenlabel und das Künstlermanagement bei „Lithium Records“ auf. Weil seine Frau ihm verbot, den Namen seines Sohnes als Passwort zu verwenden, wurde die Agentur in „Password Production“ umbenannt. Er ist Gründer und Direktor der großen mazedonischen Festivals Taksirat, D festival, Pivolend, Green Beach Festival und Aqua Park Festival. Er ist Promoter von mehr als tausend lokalen, regionalen und internationalen Konzerten, Hochzeiten, Begräbnissen und ist Mutter und Pate der größten regionalen Festivals.

Magnus Hecht
Magnus Hecht ist Diplom Sozialpädagoge (FH) und Master of Arts in Cultural Administration. Seit 2003 ist er als Kulturberater selbstständig arbeitet aber hauptsächlich als Mitarbeiter von sächsischen Landtagsabgeordneten.

Er ist Vorstandsvorsitzender der Dresdner scheune. Das Kulturzentrum mit Schwerpunkt Live-Musik ist seit 1953 eine bekannte Bühne. Er ist Gründungsmitglied und zweiter Vorsitzender der LiveMusikKommission – Verband der Musikspielstätten in Deutschland e.V.

2014 hat er den Musikverlag Oh, my music! gegründet, der sich um aufstrebende Talente aus dem sächsischen Raum und dem Ausland kümmert.

Magnus Hecht hat schon einige Anläufe unternommen, die sächsische Musiklandschaft an einen Tisch zu bekommen um die notwendige Strukturförderung und die politische Anerkennung für Popularmusik in Sachsen einzufordern.

Marcus Oertel
Marcus Oertel ist Kulturmanager aus Dresden/DE. Seit über zehn Jahren ist er in internationalen Austauschprojekten involviert, hauptsächlich mit Zentral- und Osteuropa. Seit 2010 managt er EU-finanzierte Projekte für Kultur Aktiv wie Parallel Experiences (2011), Show Europe – Show Belarus (2010-2012) and Transkaukazja (2011 and 2013). 2013 bis 2016 war Marcus Oertel Geschäftsführer des Kultur Aktiv. Nun arbeitet er in der Stadtverwaltung von Dresden.

Martin Grellmann
Geboren 1978 in Riesa. Viele Reisen, viel Musik, keine Ausbildung, kein Studium. Erste Bands im Umfeld Jugendhaus Riesa waren face-about-face und O.U.T. 2004 - 2014 Drummer, Booker und Promoter von Marracash Orchestra. Seit 01.04.2015 Geschäftsführer Hostel Lollis Homestay.

Melissa Perales
Melissa Perales zog in den 90ern von Chicago nach Berlin. Seitdem hat sie ein internationales Filmfestival organisiert, ein eigenes Restaurant besessen und damit angefangen, live Shows und Filmvorführungen unter dem Namen M:Soundtrack zu buchen und promoten. Als Konzertpromoterin präsentiert sie internationale Acts monatlich in verschiedenen Locations wie dem Schokoladen, dem Grünen Salon oder der Berghain Kantine. Seit 2004 ist M:Soundtrack eine Plattform und Treffpunkt der Berliner Independent Szene. Melissa ist Vorstandsmitglied des all2gethernow, einer Konferenz für neue Strategien in der Musikwirtschaft und ihrer kulturellen Landschaft. Ihre Leidenschaft sind Soundtracks. Deshalb war die Gründung von Supertape vorauszusehen: einer Musikberatungsorganisation, welche sie mit der Dokumentarfilmemacherin Sabine Steyer seit 2014 leitet. Melissa ist Mitgründerin und Beraterin des Music Pool Berlin, der zentralen Stelle in Berlin für Musiker*innen und Menschen die im Musikgeschäft arbeiten. Außerdem ist sie Mitgründerin von European Women in Music, einem neuen europaweiten Netzwerk. Dieses setzt auf das gemeinsame Lernen, Teilen, Connecten und Austauschen von Frauen in der Musikwirtschaft und mit ihr verbundenen kreativen Feldern. Ganz nebenbei ist Melissa auch noch Supermutter eines einjährigen und eines dreizehnjährigen Kindes.

Mirca Lotz
Mirca ist seit mehr als 10 Jahren Bookerin und Veranstalterin in München aber auch in Berlin, London und anderswo. Sie veranstaltet mit ihrem Verein innen.aussen.raum als auch mit ihrer Agentur [fwd: like waves] Konzerte und Festivals und dies bevorzugt in Off Locations - von der internationalen Schlafwagenfabrik wo der Orientexpress hergestellt wurde über Marionettentheater hin zum Baum an der Isar. Zudem schickt sie internationale sowie lokale Bands auf Tour in Deutschland und Europa. Derzeit ist sie dabei das erste europäische Frauenshowcase Festival “European Women in Music” zu organisieren. Sie arbeitet seit vielen Jahren beim Filmfest München und organisiert mitunter die begleitende Party und Eventreihe “The Filmfest Nights Out und bucht Bands und DJs für Industry Events. Mit ihrem Kochkollektiv M³ kitchen organisiert sie den Food Swap (Tausch von selbstgemachten Lebensmitteln) oder auch den Restaurant Day, wo sie mit ihrem Team auch mal für den guten Zweck einen veganen Brunch für 400 Leute anpackt. - und dies bevorzugt in Parks, Galerien und anderen öffentlichen Räumen. Seit 2016 hilft sie bei den Urbanauten beim Booking von Play Me I’m Yours und kuratiert Events wie “Heubar endlich frei” und
Bühnen beim Corso Leopold. Ab 2017 unterstützt sie zudem den Kulturstrand beim Booking und entwickelt weitere Kulturformate.

Monika Satková
Monika Satkova arbeitet als Bookerin für das Pohoda Festival, welches seit 1997 in Trencin (Slowakei) stattfindet. Es ist das größte slowakische Festival mit mehr als 30.000 täglichen Besuchern und 120 Künstlern aus aller Welt. Abgesehen von der Musik bietet das Festival jedes Jahr ein breites Spektrum von Tanz, Theater, Filme, Fotografie, Literatur und bildender Kunst an, weswegen die Veranstaltung eine außergewöhnliche Begegnungsstätte aller Metiers darstellt. Das Festival Pohoda ist Mitglied der bedeutenden European festival association YOUROPE (www.pohodafestival.sk).
Monika ist zuständig für Verträge, Transport, sowie den Gästeservice und übernimmt die Betreuung und Unterbringung der Künstler. Abgesehen von der Arbeit für das Festival, singt und komponiert Monika für die slowakische Band Snowdrop und spielt in ihrer Freizeit Curling.

Mr. Ivo Saliger (alias Ivan Novak / Laibach)
- Mr. Ivo Saliger (alias Ivan Novak), engineer of the human souls. -

Member and co-creater of Laibach’s strategy and theory since 1980, member and co-creater of Neue Slowenische Kunst between 1984 - 1992, citizen of NSK State since 1992.

Nils Burchartz
Nils Burchartz (geb. 1980), studierte Philosophie, Amerikanistik und Musikwissenschaft. Er ist passionierter Schlagzeuger mit Konzerterfahrung im In- und Ausland, hat auf mehreren CDs getrommelt, und war im Förderprogramm der VW Soundfoundation. Beruflich war er u.a. für das Londoner Community-Radio Resonance FM, Volkswagen und die Dresdner Semperoper tätig, bevor er im Jahr 2011 das Room-Sharing-Projekt Volume11 gründete, welches die Funktionsweisen von Co-Working und Car-Sharing auf Musikproberäume überträgt. Darüber hinaus ist Nils Gründungsmitglied von Wir gestalten Dresden, dem Branchenverband für die Kultur- und Kreativwirtschaft in Dresden und fungiert dort als Vorstand und Ansprechpartner für die musikalischen Belange. 2013 wurde er im Bundesprogramm Kultur- und Kreativpiloten Deutschland ausgezeichnet.

Olaf Möller
Olaf Möller ist Politischer Sprecher der Ende Mai 2012 gegründeten LiveKomm (LiveMusikKommission - Verband der Musikspielstätten in Deutschland e.V.) und war bis Ende 2016 1. Vorsitzender der Clubcommission Berlin e.V.. Die Clubcomission ist Sprachrohr der Berliner Clubs und betreibt Lobbyarbeit in der Wirtschaft und Politik für die Club- und Veranstalterszene in Berlin. Außerdem gehört er zum Projektteam von MusicPoolBerlin, der zentralen Anlaufstelle für MusikerInnen und DJs. Er ist studierter Geograf und betrieb – nach diversen Zwischenstationen – 5 Jahre lang den Techno-Club „FATEclub“ in Berlin. In 2009 gründete er die Eventagentur „OM PartyEvents UG“ und organisiert selbst oder im Auftrag die unterschiedlichsten Partys/Veranstaltungen und Eventservices sowie betreut und berät im Bereich Kulturmanagement und Kreativwirtschaft u.a. für das CoachingBonus-Programm der Investitionsbank Berlin.

Selina Pavlitschek
Selina Pavlitschek arbeitet seit 2013 bei PopKW, dem Landesverband für populäre Musik und Kreativwirtschaft M-V e.V., der sich speziell im Bereich der Popularmusik für die Verbesserung der Rahmenbedigungen für MusikerInnen engagiert. Dazu gehören unter anderem verschiedene Weiterbildungsangebote wie Workshops, Sessions und Bandtreffen. Als Studentin half sie in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und war an der Organisation und Durchführung einzelner Projekte zur Förderung der landesweiten Popularmusikszene beteiligt. Seit März 2017 ist sie Geschäftsstellenleiterin von PopKW.
Selina studierte Musikwissenschaft, arbeitete zwischenzeitlich bei Universal Music und bekam während ihres sechsmonatigen Aufenthalts in Costa Rica einen spannenden Einblick in die völlig andere Musikszene Lateinamerikas. Aktuell ist sie auch für das Label PASCHENrecords tätig.

Steffen Kache
Steffen Kache, Gründer und Inhaber der Distillery in Leipzig, seit September 2016 im erweiterten Vorstand der Livekom und Mitglied in der Steuerungsgruppe „Musikzentrale Sachsen“

Sven Lippmann
Sven Lippmann – Geschäftsführer Soziokulturelles Zentrum Alte Brauerei e.V. Annaberg-Buchholz

1979 im Flachland nördlich von Karl-Marx-Stadt geboren, also kein gebürtiger Arzgebirgler!
Ist extra aufs Dorf von ANA gezogen um die hiesigen Sprachkünste zu erlernen.
Wurde 2003 von heutiger Frau in den dunklen Miriquidi verschleppt und ist seitdem in der Alten Brauerei dabei. Zunächst ABM, dann aktives Mitglied & Vorstand und heute Lenker der Geschäfte.

Ausbildung: gelernter Autoverkäufer, hat frühzeitig den Schwindel entdeckt und schnell die Branche gewechselt; nach dem Zivi in einem Jugendheim, Studium zum Meister der Künste in Pädagogik, Psychologie und Geschichte; Konzis besuchen und organisieren war schon in den 90ern das Hobby.

[mju:zik] - The Clash war und IST die beste Band der Welt
Freizeit heute: sofern vorhanden; Vater dreier Kinder, autodidaktischer Basser, begeisterter Zweiradfahrer, Kleingärtner
zur Person: zumeist umgänglich, einfallsreich, beständig und hin und wieder pedantisch, hat ne Tschechenmeise

Thomas Früh
Thomas Früh leitet seit 10 Jahren die Abteilung Kunst im Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst (SMWK). Er ist gelernter Bankkaufmann und studierte anschließend Jura in Mannheim und Tübingen. Bereits seit 1993 steht er im Dienste des Freistaates Sachsen und war u.a. im Staatsministerium der Finanzen tätig. Er ist Vorsitzender des Aufsichtsrates der Landesbühnen Sachsen und engagiert sich darüber hinaus bei Amnesty International.

Tino Grasselt
Tino Grasselt ist in Sachsen aufgewachsen, und in der Welt zuhause – und mit Begeisterung für einen grenzenüberschreitenden kulturellen Weitblick aktiv. An der Universität Leipzig studierte er Kulturwissenschaften und Musikwissenschaft und arbeitete im Anschluss in verschiedenen Unternehmen der Musikbranche. Seit Anfang der 2000er Jahre bringt er als Teil des DJ-Duos “Baikaltrain-Disco“ osteuropäische Sounds auf die Tanzflächen der Republik, und zählt damit zu den Wegbereitern einer neuen musikalischen Welle. Tino Grasselt gründete im Jahr 2013 seine international ausgerichtete Musik-Agentur „Tomato Production“ mit der er Bands und Musiker im Bereich Booking, Promotion und Management betreut. Zu den Artists von Tomato Production gehören u.a. Acts aus Russland, Argentinien, USA, Polen, Finnland, Italien, Ungarn, Bosnien und Herzegowina oder Deutschland.

Torsten Tannenberg
geboren 1963 in Leipzig, zwei Töchter, Schulmusik-Studium in Weimar bis 1989, seit 1993 Arbeit beim Sächsischen Musikrat und seit 1997 dessen Geschäftsführer. Neben der Geschäftsführung des Verbandes sind die Hauptaufgaben Projektberatung, die Durchführung der Sonderprojektes des Verbandes sowie des Landeswettbewerbes Jugend musiziert Sachsen

Seit 2005 zusätzliche Übernahme der Geschäftsführung des Bundesverbandes Deutscher Liebhaberorchester, dem weltgrößten Amateurorchesterverband. Sprecher der IG Landeskulturverbände in Sachsen, Vorsitzender des Kulturbeirates der Landeshauptstadt Dresden und Mitglied des Kulturbeirates des Kulturraumes Oberlausitz-Niederschlesien, zuletzt Mitglied der Evaluierungskommssion des Sächsischen Kulturraumgesetzes.

Vaclav Havelka
Während er seine Jugend an den geografischen und kulturellen Grenzen der tschechischen Republik verbrachte, erreichte Vaclav Havelka mit harter Arbeit in DIY-Manier bald die Grenzen der tschechischen Indie Musik Szene. In den letzten zehn Jahren machte er sich einen Namen als Sänger und Textschreiber einer der erfolgreichsten tschechischen Bands „Please the Trees“. Vaclav Havelka veröffentlichte bisher vier Aufnahmen mit PTT, zwei davon in den USA prodzuiert. Die fünfte Veröffentlichung, produziert in San Francisco, wird im Herbst 2017 erscheinen. Vaclav Havelka komponiert Musik für Theaterproduktionen, Filmmusik für Motion Pictures, hat seine eigene Show im alternativen Radio Wave und organisiert verschiedene Festivals wie das „Colours of Ostrava“. Als Teil der Promotionagentur Scrape Sound bringt er führende internationale Künstler wie Mark Lanegan, Steve Gunn, The Afghan Whigs, Swans, Mudhoney und Bonnie “Prince” Billy nach Tschechien. Vaclav Havelka arbeit außerdem als Agent für die Booking Agentur Bumbum Satori. Immer wieder tritt er als Tourmanager auf z.B. für Akron/Family, The Butthole Surfers, Sleeping People, Father John Misty u.v.m.

Yvonne Kunz
Yvonne Kunz, geb. 1972, studierte Übersetzung und angewandte Linguistik in Zürich und Liverpool. Ihre schrei­berische Laufbahn begann sie als Musikjournalistin und -kritikerin bei »sounds.ch«. Ab 2001 war sie Spiritus Rector der »Fabrikzeitung«, der Publikation des autonomen Kulturzentrums Rote Fabrik in Zürich. Seit 2008 ist sie als freie Reporterin mit den Schwerpunkten Justiz, Gesellschaft und Kultur tätig, u.?a. für das Straßenmagazin »Surprise«, »Der Literarische Monat«, »Work«, »Die Zeit«, »WoZ«. Sie lebt und arbeitet in Zürich und mag das Durcheinander des modernen Lebens. Denn in dessen Ritzen finden sich immer wieder Themen und Geschichten, die wie Schlüssel sind zur Komplexität des großen Ganzen.