MusicMatch 2024

02. + 03. Mai

Zentralwerk, Dresden

KONFERENZ / PROGRAMM

Musikerin in Kriegszeiten – Artist Talk mit Alyona Alyona

Artist-Talk

Alyona Alyona wurde 2019 über Nacht zur Hip-Hop Sensation. Die ukrainische Rapperin erzählt in ihren Songs von Frauenbildern jenseits der üblichen Schönheitsklischees oder von jungen Erwachsenen, die die Situation in der Ukraine beklagen und das Land verlassen. Damit traf sie nicht nur in der Ukraine einen Nerv. Als ukrainischer Rap-Star bekam sie auch international immer mehr Aufmerksamkeit, räumte zahlreiche internationale Musikpreise ab. Doch dann kam es zur Katastrophe. Mit dem russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine veränderte sich das Leben von Millionen von Menschen auf einen Schlag. Auch für Alyona Alyona ist seit diesem Tag nichts mehr wie es vorher war. Der Artist Talk ist die einmalige Möglichkeit Einblicke in das Leben und Denken dieser vielschichtigen Künstlerin zu bekommen, die mit ihrer Musik für eine ganze Generation ukrainischer junger Menschen steht.

Der Artist Talk mit Alyona Alyona wird moderiert von Mariam Nazaryan.

Artist-Talk

Termin

Fr. 28.04.23
14:00 Uhr
Zentralwerk
Foyer

Speaker*in

Alyona Alyona_(c)MAKSYM FESENKO
(c) Maksym Fesenko
Alyona Alyona

Alyona Alyona ’s Live-Karriere begann im Jahr 2019, obwohl sie seit mehr als 10 Jahren Hip-Hop-Musik macht. Ihr Debütvideo „Ribki“ wurde nach seiner Veröffentlichung im Oktober 2018 zu einem viralen Hit in der Ukraine. Die junge Kindergärtnerin aus einer Kleinstadt nahe Kiew wurde über Nacht zur Hip-Hop-Sensation.

Alyona Alyona rappt in ihrer Muttersprache Ukrainisch. Und die Art, wie ihre Worte fließen, zischen, rollen, grooven und rauschen? Mit einem Wort: wow. Massiver, dynamischer Drive zu dunklen, pumpenden Beats. Sie ist in der Ukraine bereits ein Vorbild. Ihre Videos, in denen sie stolz als Königin der Straße vor den Wohnprojekten ihrer Heimatstadt Baryshivka tanzt oder sich als märchenhafte Matriarchin in einer dystopischen Welt inszeniert, haben Millionen von Zuschauern.

Alyona Alyona verzichtet auf Klunker und Pomp. In ihren Liedern erzählt sie lieber von Frauenbildern jenseits der üblichen Schönheitsklischees („Ribki“) oder von jungen Erwachsenen, die die Situation in der Ukraine beklagen und das Land verlassen („Salischaju swij dim“). Sie ist eine Popkünstlerin mit Bodenhaftung: Sie hat an der Supermarktkasse und als Make-up-Verkäuferin gearbeitet, bevor sie Erzieherin wurde und Psychologie studierte. Jetzt verkündet sie ihre Botschaft – informativ und oft humorvoll – nicht mehr als Vorschullehrerin, sondern als kraftvolle Rap-Künstlerin.

Alyona Alyona ist Gewinnerin des ANCHOR Award’19 (Internationaler Musikpreis des Reeperbahn Festivals für das vielversprechendste aufstrebende Musiktalent), der Music Moves Europe Talent Awards’21 und des Public Choice Award’21.

Die ukrainische Rapperin ist eine absolute Naturgewalt auf der Bühne: Mit wahnwitzigem Flow und Groove rappt sie ohne jeglichen Schnickschnack und Pomp und beschreibt in ihren Songs die ungeschönte Situation der jungen Generation ihres Heimatlandes.