MusicMatch 2024

02. + 03. Mai

Zentralwerk, Dresden

KONFERENZ / REFERENT:INNEN

PRO MUSIK

Pascal Swoboda/Stephanie Dathe

vertreten durch Kerstin Meyer & Stephanie Dathe

PRO MUSIK hat sich 2021 während der Corona-Pandemie aus der Erfahrung heraus gegründet, dass wir freischaffenden Musikerinnen und Musiker keine Interessenvertretung hatten. Diese Lücke zu füllen ist unser Anspruch. Dabei verstehen wir uns als Schnittstelle, die in zwei Richtungen funktioniert:

Auf der einen Seite wollen wir in die Musiker*innen-Szene reinhören, was Probleme bereitet und Lösungen vermitteln, so es sie bereits gibt. Und auf der anderen Seite wollen wir die Bedarfe gebündelt an die Politik weitergeben und erklären, wie man es aus unserer Sicht besser machen könnte. Ziel ist es dabei immer das Arbeitsumfeld für die freischaffenden Musiker*innen in Deutschland zu verbessern und mehr Menschen für diesen erfüllenden Beruf zu begeistern.

KERSTIN MEYER

Seit ihrem siebzehnten Lebensjahr verbringt Kerstin Mayer viel Zeit bei Konzerten. Mehr als ein Jahrzehnt war sie dabei auch hinter den Kulissen aktiv. Anschließend arbeitete sie in diversen Medien-unternehmen, bevor sie das Thema Kulturförderung kennen und lieben lernte. Sie verbrachte mehrere Jahre als Projektbetreuerin bei der Initiative Musik und übernahm danach die Leitung der Finanz-verwaltung der Amadeus Antonio Stiftung, die Initiativen gegen gruppenbezogene Menschen-feindlichkeit supportet.

2020 machte Kerstin sich selbständig und berät seitdem Musikschaffende bei der Beantragung und Durchführung von Förderprojekten, gibt Workshops und Seminare oder übernimmt Projektmanagement-aufgaben. 2022 in den Vorstand des Bundesverband Popularmusik (BV Pop) gewählt. Darüber hinaus engagiert sie sich bei Second Bandshirt, einem Verein, der gespendetes Bandmerchandise verkauft und die Erlöse an gemeinnützige Zwecke weitergibt und hat als neuesten Streich einen Popchor für Flintas gegründet.

Bei PRO MUSIK baut sie zusammen mit ihrem Kollegen Lukas Berg das bundesweite Kompetenz-zentrum für freischaffende Musiker*innen „Artist Elevator“auf und kuratiert das „Starterkit Selbständigkeit“.

STEPHANIE DATHE

arbeitet & lebt in Leipzig, wo sie seit frühester Kindheit eine umfassende vertiefte musikalische Ausbildung an der HMT Leipzig erhielt. Ihr Klavierstudium, Musik- und Instrumentalpädagogik sowie EMP ermöglichen ihr eine umfassende Künstlerisch & pädagogisch Arbeit in der Musikvermittlung. Unter der Marke arssynerga betreibt sie u.a. das ensemble arssynerga und eine Schule für musisch-ästhetische Bildung. Regelmäßig produziert sie Musiktheaterstücke. Kenntnisse in Musikmanagement, BWL & MVM erwarb sie berufsbegleitend. Als soloselbständige Künstlerin & Musikpädagogin ist sie seit 2002 freischaffend tätig, & kreiert mit großer Vorliebe crossover & open air – Projekte an ungewöhnlichen Orten. Als Vorsitzende des Berufsverbandes in Sachsen setzt sie sich seit 2005 u.a.leidenschaftlich für musische & kulturelle Bildung, der Wertschätzung der Musikberufe und deren Faire Vergütung ein. Seit Juli 2023 ist sie im Vorstand von PRO MUSIK Verband freier Musikschaffender tätig und leitet den PRO MUSIK Länderverbund Mitteldeutschland, den sie zeitgleich zusammen mit ihrer Kollegin Felicitas Ressel ins Leben rief. Das erste Papier zu Honoraruntergrenzen kam aus Sachsen im Jahr 2009. Seitdem wurde viel erreicht. Die Themen und Expertisen sind inzwischen bundesweit präsent.

KONFERENZ

Termin

Let's connect
Fr. 03.05.
Let’s connect! Musikverbände, -netzwerke und -initiativen im Spotlight
KulturKollektiv e.V. / POP IMPULS / KREATIVES SACHSEN / VUT / PRO MUSIK