Referenten

Andrea Rothaug
Andrea Rothaug ist Geschäftsführerin von RockCity Hamburg e.V., Präsidentin des Bundesverband Popularmusik e.V., Mitbegründerin des Clubkombinat Hamburg e.V., der IHM, des Live-Musik-Fonds Hamburg, der LIVEKOMM, Hamburg hoch 11, Initiatorin der Music Women Germany und des musicHHwomen Networks, Namensgeberin und Erfinderin der Hanseplatte, Autorin, Kolumnistin, Dozentin, Artist + Business Coach, Gremienarbeiterin, Querkopf, Trüffelschwein und OPERATION TON Macherin. Puh! Bäm!

Anika Jankowski
Anika Jankowski ist studierte Kulturmanagerin (BA) und Musikmanagerin (MA). Sie ist geschäftsführende Inhaberin des Musikverlages „Oh, my music! publisher“. Seit über zehn Jahren ist sie als Veranstalterin von Konzerten und Festivals tätig. Seit Oktober 2018 hat sie einen Vorstandsposten beim Brachenverband der Kultur- und Kreativwirtschaft "Wir gestalten Dresden" inne.

Anne Kühne aka Enea Lu
Die kulturschaffende Enea Lu verschlug es vor 3 Jahren nach Dresden. Vor 14 Jahren begann ihr Engagement in der elektronischen Musikszene und besteht bis heute als Mitglied des Labels Konnektivmusik. Sie arbeitet in verschiedensten Projekten und sammelt Erfahrungen in den Organisationsstrukturen von Partykollektiven oder auf beruflicher Ebene beim Film und im Theater.

Billy Rieke
Billy Rieke gehört zur nächsten Generation der elektronischen Musikszene in Dresden. Wochentags Erzieher, am Wochenende Techno-DJ, auch hinter der Bar verschiedener Clubs findet man ihn hin und wieder. Seine Ideen und Träume verwirklicht er durch das Organisieren von Techno-Partys in Dresden gemeinsam mit der Crew TechtelNächtel. Außerdem engagiert dich Billy politisch beim Tolerave e.V.

Christian Ordon
CHRISTIAN ORDON assistiert dem geschäftsführenden Vorstand der LiveKomm und betreut die Geschäftsstelle des Bundesverbandes in Hamburg. Nach seinem Studium der Kommunikations- und Kulturwissenschaften in Leipzig, ging er für das Masterstudium Kulturmanagement wieder zurück nach Hamburg. Nach diversen Jobs und Praktika in der Popkulturbranche, arbeitete er 2013 zuerst beim Clubkombinat Hamburg und wechselte wenig später ins Büro der LiveKomm.

David Lampe
Nach fast 10 Jahren als Booker und Klubbetreiber initiierte David Lampe 2014 die Gründung des KlubNetz, dem Verband der Niedersächsischen Konzertkulturschaffenden e. V. Neben seiner Tätigkeit als Dozent im Studiengang Veranstaltungsmanagement der Hochschule Hannover vertritt er das KlubNetz als ehrenamtlicher Geschäftsführer und unterstützt den Vorstand in der Arbeit für Klubs und Festivals.

Franziska Koletzki-Lauter
Dipl.-Psych. Franziska Koletzki-Lauter schloss 2007 schloss ihr Psychologiestudium ab. Von 2009 bis 2014 arbeitete sie hauptberuflich als Sängerin und Produzentin und tourte weltweit. 2013 ieß sie sich in ihrer Privatpraxis in Berlin nieder und berät seitdem kreativ arbeitende Menschen, die in der Öffentlichkeit stehen, v.a.Musiker*innen. Franziska ist Gastdozentin an der Hochschule der populären Künste Berlin und hält Vorlesungen und Workshops zu den Themen Musikerpsychologie sowie Kreativität und Hirnforschung. Am Bimm Institute Berlin hielt sie zuletzt die Masterclass zum Thema "Mental Health in Music Business". Anfang 2020 gründete sie mit 3 weiteren Psychologinnen MiM (Mental Health in Music), den "Verband zur Förderung der mentalen Gesundheit in der Musikbranche".

Hanna Mauksch
Hanna Mauksch hat Geographische Wissenschaften und Internationale Umweltplanung studiert. In ihrer Masterarbeit untersuchte sie die Umsetzungspotentiale von Umweltschutzmaßnahmen in Berliner Clubs. Sie war an verschiedenen Club- und Festivalprojekten beteiligt und ist nun als Referentin für Nachhaltiges Veranstaltungsmanagement tätig.

Helge Leinemann
Helge Leinemann ist Inhaber und Geschäftsführer der exposive medien gruppe GmbH, einem Dienstleister für Veranstaltungstechnik mit 45 Angestellten in Hannover. Darüber hinaus ist er seit 2018 Vorstandsmitglied der Interessengemeinschaft Veranstaltungstechnik (IGVW) und seit 2016 Vorstandsvorsitzender des Verbands für Medien- und Veranstaltungstechnik (VPLT).

Konstanze Meyer
Konstanze betreut Clubtopia, die Initiative für grüne Clubkultur. Das Projekt des BUND Berlin, des clubliebe e.V. sowie der Clubcommission setzt sich für den nachhaltigen und klimafreundlichen Wandel der Berliner Clubszene ein. Konstanze befasst sich unter anderem mit nachhaltigem Tourismus und ist seit 2013 in der Initiative Clubmob und im clubliebe e.V. aktiv, die Clubs darin unterstützen, ihren ökologischen Fußabdruck zu verbessern.

Linda Mansour
Linda Mansour ist wohnhaft in Dresden und seit mehreren Jahren Teil des Palais Palett e.V. Kollektiv und damit ein aktiver Teil der subkulturellen Szene in Dresden. In ihrer Funktion realisierte sie viele Projekte und kulturelle Veranstaltungen in den Örtlichkeiten des Vereins und darüber hinaus. Sie ist außerdem selbst nebenbei als DJ tätig.

Michael Weidinger
Michael Weidinger ist seit 2014 Mitarbeiter der Programmabteilung im Z-Bau - Haus für Gegenwartskultur in Nürnberg.
Dort ist er unter anderem verantwortlich für die dreitägige Konferenz "Explizit Rap - Deutschrap zwischen Kunst und Diskriminierung".
Seine weiteren Schwerpunkte sind Kulturelle Bildung und Soziokultur.

Miriam Davoudvandi
Tagsüber ist Miriam Davoudvandi (mehr oder weniger) seriöse Musikjournalistin und interviewt unter anderem als ehemalige Chefredakteurin des splash! Mag die Größen der Szene. In Workshops und mit ihrer Vortragsreihe „I’ve got 99 problems but being a feminist ain’t one“ vereint sie Rap & Politik. Nachts stellt sie ihr musikalisches Knowledge als Cashmiri mit einer erstklassigen Selection unter Beweis, wo Herzschmerz-R&B auf düsteren Memphis Rap trifft und Dancehall Queens Deutschrap-Legenden die Hand geben. Um das Ganze zu vereinfachen nennt sie ihr Genre liebevoll Ambient Twerk und bespielt damit mittlerweile auch große Festivalbühnen.

Olaf Kretschmar
Olaf Kretschmar stieg nach Philosophiestudium und Marketingausbildung in den frühen 90ern in die Musikwirtschaft ein und „hat die Clubkultur in Berlin miterfunden“ (Berliner Zeitung April 2007). 2007 war er Mitbegründer der Berlin Music Commission eG (BMC). Seit 2008 ist er Cluster Manager und seit 2011 Vorstandsvorsitzender der BMC. 2009 war Kretschmar Initiator der Berlin Music Week und ein Jahr später Vorsitzender des Organisationskomitee der 1. Berlin Music Week. Von 2010 bis 2012 leitete er die Kampagne „Musik 2020 Berlin“, deren primäre Zielstellung die Vorbereitung und Gründung des Musicboard Berlin war. 2014 hat er gemeinsam mit vielen Kollegen der BMC das Kompetenzzentrum Musikwirtschaft aufgebaut.

Peter Mandel
Peter Mandel ist Mitbegründer und Projektleiter des Handiclapped - Kultur Barrierefrei e.V. Handiclapped macht seit 2008 Konzerte für Menschen mit und ohne Behinderung in Berlin. Darüber hinaus bietet der Verein Workshops für Musik und Tanz und organisiert den Fachkongress „Inklusion und Live-Musik“.

Ron Schindler aka DJ Ron
DJ Ron hat schon Rap-Musik auf Magnetband gebracht, als das größte Berufsrisiko des DJs noch der Bandscheibenvorfall vom Plattentaschen schleppen war. Seit über 20 Jahren ist er integraler Bestandteil und Knotenpunkt der nationalen Hip Hop- und Clubszene. Ob als Mitbegründer des Labels »Phlatline«, seines Podcasts »Uptowns Finest« oder als Resident-DJ des Splash! Festivals.

Steffen Bennemann
Steffen Bennemann ist seit mehr als zwei Dekaden in der Welt der Musik aktiv. Nach vielen Jahren als Kurator und Veranstalter (Nachtdigital Festival), Labelbetreiber (Holger Record) und DJ konzentriert er sich inzwischen auf seinen eigenen Sound.

Steffen Kache
Steffen Kache, Gründer und Inhaber der Distillery in Leipzig, seit September 2016 im erweiterten Vorstand der Livekom und Mitglied in der Steuerungsgruppe „Musikzentrale Sachsen“

Stephan Benn
Stephan Benn, geboren in Bergisch Gladbach, aufgewachsen in Hamburg, studierte Rechtswissenschaften in Osnabrück und Paris, wohnt in Köln. Von 2000 bis 2018 in Köln als Rechtsanwalt tätig mit Schwerpunkt im Bereich der Kreativbranche. Umfassendes Engagement in der unabhängigen Musikwirtschaft als Vorstand, Justiziar und Sprecher des Arbeitskreises GEMA des Verbandes unabhängiger Musikunternehmen VUT eV zwischen 1999 und 2012. Delegierter der angeschlossenen und außerordentlichen Verleger in der GEMA zwischen 2006 und 2014. Justiziar des Berufsverbandes mediamusic e.V sowie bis 2018 des Kölner Verbandes der Clubs und Veranstalter Klubkomm. Seit 2018 im Vorstand der Klubkomm, seit 2019 im Vorstand der Liveinitiative NRW. Diverse Lehrtätigkeiten, u.a. an der Universität Paderborn, am Institut für Musik und Medien der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf sowie am Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg. Derzeit arbeitet Stephan Benn als Leiter der Verwaltung einer Kölner Veranstaltungsstätte sowie als Assessor in der Kanzlei Fleischer.

Stephan Philipp
Stephan ist Veranstalter, Booker, DJ und Aktivist. Das Spannungsfeld von Politik und Clubkultur treibt ihn besonders an. Er ist Teil des Umundu Festivals, welches jedes Jahr eine Woche in Dresden unter die Überschrift nachhaltige Entwicklung stellt. Im Rahmen des Festivals initiierte er bereits Diskussionen zum Thema Hedonismus und Nachhaltigkeit mit lokalen Akteuren.

Susanne (Leo) Leonhard
…30 Jahren Gastronomie Erfahrung, davon 15 Jahre Inhaberin einer Szenekneipe in Rendsburg, Geschäftsführung der Traum GmbH in Kiel und einigen Jahren Auslandserfahrung, hat sie 2010 ihren Anker in Hamburg geworfen. Seither ist sie Geschäftsführerin des Docks und der Prinzenbar und bereichert die Hamburger Club und Partylandschaft mit ihren verrückten und niemals eintönigen Partyideen und erfindet sich dabei immer wieder aufs Neue.

Thore Debor
Thore Debor übt seit 2012 die Geschäftsführung des Clubkombinat Hamburg e.V. aus. 2003 initiierte er das non-profit lunatic Open-Air Festival und lehrte an der Leuphana Universität Lüneburg neun Jahre Projektmanagement in der Festival-Organisation. In Hamburg war er über drei Jahre für den Aufbau des Musikclubs klubsen in Hammerbrook angestellt. In der Anfangszeit des Bundeverbandes LiveKomm schuf er die Geschäftsstellenstrukturen in Hamburg. Seit der Gründung des Musikclubs Salon Hansen in Lüneburg im Jahr 2010 war er bis Ende 2018 selber als Mitgesellschafter für den Clubbetrieb mitverantwortlich.

Valentin Neumann
Valentin Neumann engagiert sich neben seinem Mathematik Studium an der TU Dresden für die politischen Anliegen der Dresdner Clubkultur. Mit jungem und frischem Blick bereichert er das Team des Tolerave e.V. und bringt sich als Mitglied des Vorstands bei der Öffentlichkeitsarbeit und der Organisation der Tolerade ein.