Konferenzprogramm

Freitag, 27.04.2018

19:30 Uhr - Scheune
MusicMatch Award

Mit MusicMatch wollen wir die sächsische Musikszene voranbringen. Labels und Verlage, Clubbetreiber*innen, Produzent*innen, Künstler*innen – so viele in der sächsischen Musikszene machen auch jetzt schon eine tolle Arbeit und die meisten hätten einen Preis verdient. Die Besten zeichnen wir mit dem MusicMatch Award aus.

Ausgezeichnet wird in den folgenden Kategorien:

„Industry“ (Labels, Verlage, Veranstalter*innen, Bookingagenturen, Vertriebe)
„Spaces“ (Musikspielstätten, Clubs, Festivals)
„Creation“ (Produzent*innen + Texter*innen + Komponist*innen)
„On Stage“ (Live-Acts)


Panel-Sprache: Deutsch

Samstag, 28.04.2018

11:00 Uhr - Scheune
Social Media – Erfolgreich mit Facebook und Youtube? – Kenn ich! Aber was kommt morgen?

Wie wichtig eine gute Social-Media-Strategie ist, um sich im immer schwierigeren Ringen um Aufmerksamkeit durchzusetzen, sollte für die meisten nichts Neues sein. Egal ob Künstler*innen, Veranstalter*innen oder Labels, allen stehen unglaublich viele Möglichkeiten offen, sich zu präsentieren. Wer diese geschickt nutzt, kann dem eigenen Schaffen einen gewaltigen Schub geben. Doch Trends, Algorithmen und angesagte Plattformen ändern sich ständig und dabei den Überblick zu behalten und den für sich passenden Weg zu finden, ist nicht leicht.

Wie man Social Media erfolgreich für sich nutzen kann und welche neuen Trends dabei berücksichtigt werden sollten, ist Thema dieser Diskussion.

Panel-Sprache: Deutsch

Speaker/Moderator: Albrecht Ziepert, Tine Theurich, Alexander Brattig, Josephine Hage

11:00 Uhr - Scheune
Im Ausland auf Tour – Kann ich das auch?

In Deutschland hast du dir schon einen Namen gemacht, nun sollen die internationalen Bühnen erobert werden. Das ist zwar leicht gesagt, in der Umsetzung warten dann aber doch ein paar Probleme. Es fehlen die Kontakte, die Verständigung ist schwieriger und die Clubs sind auch erstmal eher mäßig gefüllt. Hinzu kommt nervige Organisationsarbeit: Visa, Zollpapiere, Ausländer*innensteuer, … Doch es gibt auch eine gute Nachricht: Unterschiedliche Institutionen bieten Unterstützung, wenn es darum geht, Musik im Ausland auf die Bühne zu bringen.
Wie geht man also vor, wenn man Musik im Ausland spielen will? Welche Fehler lassen sich leicht vermeiden? Was für Erfahrungen haben andere gemacht und wo bekommt man Unterstützung?

Panel-Sprache: Deutsch

Speaker/Moderator: Sebastian Hoffmann, Marcus Rüssel, Maria Ziegler, Konrad Kuechenmeister

11:00 Uhr - Scheune
Event organization and safety analysis? Run Away.

Veranstaltungsorganisation und Sicherheit – ein Widerspruch?
- Präsentiert von Kultur Aktiv-

Die Bedingungen für die Organisation von Konzertveranstaltungen waren selten so positiv wie in der heutigen Zeit. Nur wenn das Thema Sicherheit ins Spiel kommt, bekommen viele Veranstalter*innen graue Haare. In diesem Panel geht es um die Frage, wie die gesetzlichen Rahmenbedingungen für alle Bereiche der VA-Sicherheit eingehalten werden können, ohne die Kosten zu sprengen. Weiterhin diskutiert die Expert*innenrunde über die wissenschaftliche Forschung auf diesem Gebiet. Im Fokus steht immer die Sicherheit aller Veranstaltungsbesucher*innen und –mitarbeiter*innen.

Panel-Sprache: Englisch

Speaker/Moderator: Dirk Oberhagemann, Borek Jirik, Raimund Reintjes

14:00 Uhr - Scheune
TotalFrontal – Schöne neue Musikwelt?

- Präsentiert von Kreatives Sachsen -
Die Musikbranche wird immer digitaler. Produktion, Marketing, Booking, Management, aber auch das Livegeschäft, ist heute weniger Handwerk, als vielmehr Internet- und Softwarebasiert. Tools, Apps und Cloudlösungen sind die neuen Distributoren, Produzenten und Manager. Auch wenn die Digitalisierung das Musikgeschäft in den letzten Jahrzehnten grundlegend verändert hat, ist ein Stillstand nicht absehbar. Dabei können aktuelle und zukünftige Entwicklungen Fluch und Segen gleichermaßen sein.
Wie die “schöne neue Musikwelt” funktioniert oder auch nicht, wird Florian von Hoyer, selbst lange Jahre Mitarbeiter in diversen unabhängigen Musikfirmen, in seinem Vortrag darstellen. Dabei zeichnet er die Entwicklungen der letzten 10 - 15 Jahre nach, zeigt auf, welche Chancen und Risiken sich daraus für das Musikbusiness von heute ergeben und wirft einen Blick in die Zukunft der Musikbranche. Im Anschluss daran werden VertreterInnen der sächsischen Musikbranche aus ihren Erfahrungen berichten und mit dem Publikum diskutieren.

Panel-Sprache: Deutsch

Speaker/Moderator: Florian von Hoyer

14:00 Uhr - Scheune
Social Media im Musikbusiness – Die 10 wichtigsten Regeln für einen rechtssicheren Auftritt

Bei der Nutzung von Facebook, YouTube, Instagram & Co. ist eine Vielzahl an gesetzlichen Vorgaben zu beachten. So einfach die Anwendung, desto schwieriger scheint die Einhaltung der rechtlichen Rahmenbedingungen. Was ist zum Beispiel beim Posten, Teilen und Verlinken erlaubt? Welche Anforderungen und Kennzeichnungspflichten stellen sich bei der Gestaltung meines Profils? Was ist beim Hinzugewinn von Followern und beim Kontakt mit Fans zu beachten? In einem kompakten Überblick beantworten wir die wichtigsten Fragen aus der Praxis.

Panel-Sprache: Deutsch

Speaker/Moderator: Robert Harzewski

14:00 Uhr - Scheune
Are politics more destructive for event organization than inclement weather?

Droht für die Organisation unserer Veranstaltungen schlechtes Wetter aus Richtung der Politik?
- Präsentiert von Kultur Aktiv -

Dass sich Entscheidungen aus Politik und Verwaltung verheerend auf die Organisation einer Veranstaltung auswirken können, dass haben viele Veranstalter*innen selbst erlebt. Doch wie weit reicht die Einflussmöglichkeit auf Grundlage lokaler Gesetzgebung? Können Sicherheitsauflagen einer Zensur gleichkommen? Und warum nimmt ein Teil der Öffentlichkeit bestimmte Kulturveranstaltungen als Bedrohung wahr? Darüber diskutieren in diesem Panel Vertreter*innen aus alten, neuen, zukünftigen und ehemaligen EU-Staaten und reden über ihre Erfahrungen mit Gesetzen und den Behörden vor, während und nach Veranstaltungen.

Panel-Sprache: Englisch

Speaker/Moderator: Borek Jirik, Login Kochishki, Magnus Hecht

16:15 Uhr - Scheune
Musik veröffentlichen – Mit Label und Plattendeal oder lieber selbst?

„Wie bekomme ich einen Plattendeal?“ ist eine Frage, die sich viele Künstler*innen schon einmal gestellt haben. Doch braucht man überhaupt noch ein Label, um Musik erfolgreich zu veröffentlichen? Oder geht das auch selbst und wenn ja, was sollte man beachten?
Physische Tonträger haben eine geringere Bedeutung als früher und es gibt zahlreiche Plattformen auf denen man selbst online veröffentlichen kann. Welche der vielen Möglichkeiten, die eigene Musik zu Gehör zu bringen die jeweils passend ist, wird in der Diskussionsrunde besprochen.

Neben den Gesprächen gibt es die Möglichkeit regionale Labelbetreiber*innen zu treffen und selbst zu fragen, unter welchen Voraussetzungen sie Künstler*innen unter Vertrag nehmen.

Panel-Sprache: Deutsch

Speaker/Moderator: Matthias Schnarr, Mario Cetti, Lina Burghausen, Oliver Hartmann, Claudia Muntschick

16:15 Uhr - Scheune
Clubbing in Diversity – Gelebte Vielfalt in der Clubkultur?!

- In Kooperation mit Tolerave e.V. -

Clubs sind Freiräume, Orte der Begegnung und Entfaltung. Damit dieser Satz Wirklichkeit bleibt oder wird, ist aktives Handeln gefragt.
Ziel sollte eine Atmosphäre im Stadtalltag und Clubleben sein, in der sich alle, unabhängig von Hautfarbe, geschlechtlicher Identität, sexueller Orientierung, religiöser Überzeugung, Geldbeutel oder Lebenskonzept ausleben und wohlfühlen können.
Welche praktischen Konzepte funktionieren, um dieser Vorstellung näher zu kommen? Wo muss an Lösungen gearbeitet werden? Und was tun lokale Clubs und Veranstalter*innen, damit die Clublandschaft bunter und barrierefrei wird?

Panel-Sprache: Deutsch

Speaker/Moderator: Julia Noack, Antje Meichsner, Marc Wohlrabe, Sascha Möckel

16:15 Uhr - Scheune
Building Bridges – Wie kann die Musikszene Tschechiens und Sachsens zusammenarbeiten. Ideen, Hoffnungen und Best Practise.

Dass sowohl in Sachsen als auch in Tschechien gute Musik gemacht wird, darüber sind wir uns einig. Prag liegt näher an Dresden oder Chemnitz als Berlin. Es besteht keine physische Grenze zwischen Sachsen und Tschechien. Trotzdem gibt es wenige Kooperationen und Künstler*innen fällt es oft schwer im jeweils anderen Land ein Publikum zu finden. Woran liegt das? Was sind Unterschiede und Gemeinsamkeiten in der Musikbranche beider Länder? Welche Unterstützungsmöglichkeiten gibt es für grenzübergreifende Projekte? Gibt es Beispiele, wo eine Zusammenarbeit schon gut funktioniert?

Panel-Sprache: Englisch

Speaker/Moderator: Anika Jankowski, Jens Roscher, Anna Mašátová, Petra Braddock, Monika Klementová

Sonntag, 29.04.2018

11:00 Uhr - Scheune
MusicMatch Branchen-Brunch

Zum entspannten Ausklang des MusicMatch Wochenendes kommt es zum Branchen-Brunch mit den Teilnehmer*innen und Interessierten. Neben gutem Essen in gemütlicher Atmosphäre besteht zusätzlich die Möglichkeit zur Teilnahme an einer Diskussionsrunde.

Panel-Sprache: Deutsch